05.07.2020 14:51 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Nickel, Klaus, Prof. Dr.

// war nach dem Studium der Geologie an der Uni Mainz (1975–79) und Promotion in der experimentellen Petrologie an der University of Tasmania, Hobart, Australia (1979–1983 bei D.H. Green) an den Max-Planck-Instituten für Chemie in Mainz (1983–86 bei H. Wänke) und Metallforschung in Stuttgart (1986-91 bei G. Petzow) tätig // Seit 1991 hat er die Professur für Angewandte Mineralogie an der Universität Tübingen inne // Seine zentralen Themen sind Aufbau, Synthese, Eigenschaften und Phasenbeziehungen von nichtmetallisch-anorganischen Werkstoffen, wofür er sich gerne von den natürlichen Biomaterialien inspirieren lässt

Nußberger, Stephan, Prof. Dr.

// studierte Physik an der TU München (1981–1988) // An die Promotion am Europäischen Labor für Molekularbiologie in Heidelberg (1989–1993) schlossen sich Forschungsaufenthalte an der Freien Universität Amsterdam und an der Harvard Medical School in Boston an // war Gruppenleiter an der LMU München (1996–2003) und Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried (2001–2003) // seit 2003 ist er Professor für Biophysik und Leiter der Abteilung Biophysik am Biologischen Institut der Universität Stuttgart // Der Forschungsschwerpunkt Nußbergers ist die Charakterisierung von Membrantransportprozessen

Oberacher, Herbert, PD Dr.

// studierte Chemie an der Universität Innsbruck und promovierte am dortigen Institut für Analytische Chemie im Jahre 2002 // Nach einem einjährigen Forschungsaufenthalt an der Universität des Saarlandes wechselte er 2003 als Assistent ans Institut für Gerichtliche Medizin der Medizinischen Universität Innsbruck // 2007 habilitierte er sich für das Fach Bioanalytik // Seine Forschungsschwerpunkte sind die massenspektrometrische Analyse von Biomolekülen insbesondere Nukleinsäuremoleküle und kleine Moleküle, die Entwicklung von neuen Verfahren zur Probenvorbereitung und Trennung von Biomolekülen sowie die computerunterstützte Interpretation von tandemmassenspektrometrischen Daten

Oberfeld-Twistel, Daniel, Dr.

// studierte Psychologie an der Uni Bremen // promovierte an der TU Berlin und ist seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Allgemeine Experimentelle Psychologie am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg- Universität Mainz // Seine Forschungsschwerpunkte sind Psychoakustik und visuelle Wahrnehmung sowie methodisch- statistische Themen // Als Weinliebhaber hat er die hier beschriebene Forschung sowohl in wissenschaftlicher als auch in kulinarischer Hinsicht genossen

Pahl, Mario

// geb. 1979 // Doktorand an der Universität Würzburg // arbeitet seit seiner Diplomarbeit zum Zeitgedächtnis von Honigbienen in der BEEgroup in Würzburg und im Centre for Visual Sciences der Australian National University in Canberra // 2007 wurde er Stipendiat der Graduate School of Life Sciences und des DAAD und promoviert seitdem über Kognition bei Honigbienen // In seiner Arbeit erforscht er das Lernen, das Gedächtnis und die Navigationsfähigkeiten der Bienen mit verschiedenen verhaltensbiologischen und neuroanatomischen Methoden

Palsa, Martin

Martin Palsa ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Grundfos GmbH. In Personalunion koordiniert er als Area Manager D-A-CH die Geschäfte der Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er hat einen Abschluss als Diplom-Maschinenbauingenieur der Universität Wien sowie einen MBA International Management der Thunderbird University, USA.

Parson, Walter, Prof. Dr.

// promovierte 1999 als forensischer Molekularbiologe am Institut für Gerichtliche Medizin über mitochondriale DNA Datenbanken und erhielt im Jahre 2001 die Venia docendi für das Fach Gerichtliche Medizin // baute als hauptverantwortlicher Wissenschaftler das Österreichische DNA Zentrallabor in Innsbruck mit auf, das über die Grenzen Europas als internationales DNA-Referenzlabor geschätzt wird // Die Forschungsschwerpunkte umfassen die forensisch relevanten Aspekte der autosomalen, Y-chromosomalen und vor allem der mitochondrialen Genetik // Einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich wurden die Identifikation von Reinhold Messners Bruder Günther (vermisst am Nanga Parbat), die DNA-Analysen des putativen Mozartschädels, die Entschlüsselung des Friedrich-Schiller-Codes sowie die Identifikation der vermissten Kinder der russischen Zarenfamilie // Walther Parson ist Mitglied zahlreicher internationaler Kremien, darunter die renommierte Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Paulick, Maria, Dipl.–Ing.

// studierte Bioingenieurwesen an der Technischen Universität Braunschweig ­sowie Génie des Procédés an der an der Univer­sité de Technologie de Compiègne in Frankreich // 2010 bis 2013 forschte sie im Rahmen des europäischen Projekts PARDEM im Bereich der Schüttgutverfahrenstechnik und DEM-Simulation an der Université de Technologie de Compiègne und als Gastwissenschaftlerin am Institut für Partikeltechnik (iPAT) der TU Braunschweig, wo sie seither als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitet

Peil, Stefan, Dr.

// studierte Chemie an der ­Philipps-Universität Marburg // Nach seiner Promotion im Fachbereich Physikalische Chemie arbeitete er als Post-Doc am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven auf dem Gebiet der Atmosphärenchemie // Er untersuchte in der Stratosphäre ablaufende hetero­gene chemische Reaktionen und deren Beteiligung an der Entstehung des Ozonlochs // Seit 2000 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA e.V.) tätig // In dem Bereich Gasprozesstechnik & Energiewandlung bildeten F&E-Arbeiten auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnik zunächst seine Arbeitsschwerpunkte // Inzwischen beschäftigt er sich zunehmend mit Themen der Gasauf­bereitung bei der fossilen und regenerativen Energieerzeugung

Pelz, Peter, Prof. Dr.-Ing.

Prof. Dr.-Ing. Peter Pelz leitet seit 2006 das Institut für Fluidsystemtechnik (FST) im Fachbereich Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt. // Bis 1993 Studium Maschinenbau und Mathematik an der TH Darmstadt und dem Trinity College Dublin. // Bis 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Spurk. Promotion zur Strömungsmechanik der Flüssigkeitschromatographie in Kooperation mit der Fa. Merck. // Bis 2004 Leiter Rheologie und Strömungsmechanik, Fa. Freudenberg Forschungsdienste KG, Weinheim Bis 2006 Leiter Vorentwicklung und Innovationsprojekte Fa. Vibracoustic, Hamburg (ein Unternehmen der Freudenberg Gruppe). // Ab 2006 Leiter Institut für Fluidsystemtechnik, TU Darmstadt.

Penno, Stefan

// ist seit 2004 Geschäftsführer der Rembe GmbH Safety + Control mit Hauptsitz in Brilon im Hochsauerland // Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und dem Bachelor und Masterdegree in International Business Administration and Practice übernahm er in zweiter Generation das Unternehmen seines Vaters Bernhard Penno // Der hat Rembe 1973 aus der Taufe gehoben und aus einer Ein-Mann-Handelsfirma ein weltweit führendes Unternehmen für Druckentlastungseinrichtungen geschaffen // Stefan Penno ist neben dem DSIV e.V. auch bei dem Verein INDEX e.V. aktiv, der sich mit dem industriellen Explosionsschutz befasst // Herr Penno sitzt außerdem in zahlreichen nationalen und internationalen Ausschüssen und Gremien und ist Halter diverser Produkt- und Designpatente // Mit mehr als 100 Fachpublikationen und Vorträgen in über 70 Ländern hat er einen wesentlichen Bestandteil zur Optimierung und Sicherheit von industriellen Prozessen auf der ganzen Welt beigetragen

Pérez-Ramirez, Javier, Prof. Dr.

// geb. 1974 in Benidorm, Spanien, studierte Chemieingenieurwesen an der Universität von Alicante // promovierte 2002 an der Delft University of Technology in den Niederlanden // nach verschiedenen Stationen in Industrie und Forschung wurde er 2010 zum ordent­lichen Professor für Ingenieurwissenschaften der Katalyse an der ETH Zürich berufen // Sein Forschungsinteresse gilt dem Verständnis und der technologischen Entwicklung neuer katalytischer Materialien und technischer Reaktorkonzepte, mit dem Ziel nachhaltigerer Fertigungsprozesse für die chemische Industrie // hat mehr als 200 Artikel in peer-reviewed Zeitschriften veröffent­licht // ist Miterfinder von 13 Patenten // wurde aktuell mit der Otto-Roelen-Medaille 2012 der Dechema ausgezeichnet

Perters, Roger

// (Ingénieur Industriel der Fachrichtung Elektrotechnik/Kerntechnik) ist seit 1990 für R. STAHL tätig // gilt als Experte für den Explosionsschutz und leitet den Bereich Training und Consulting des Unternehmens // In dieser Funktion referiert er auf zahlreichen Schulungen und Seminaren zu verschiedenen Themen rund um den Explosionsschutz

Petersen, Hans-Jürgen, Dipl.-Ing.

// studierte Maschinenbau an der Hochschule der Bundeswehr // Seit 1987 arbeitet er in verschiedenen Funktionen im Sachverständigenwesen // Von 2005 bis heute ist er ­Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter der Produktlinie Plant Safety & Inspection, Leiter der Zugelassenen Überwachungsstelle und Leiter der wasserrechtlichen SV-Organisation der TÜV SÜD Chemie Service GmbH

Peukert, Wolfgang, Prof. Dr.–Ing.

// geb. 1958 // studierte Chemieingenieur­wesen an der Universität Karlsruhe und promovierte im Bereich der Mechanischen Verfahrenstechnik // Nach einer Tätigkeit in der F&E-Abteilung des Hosokawa-Konzerns in Deutschland und Japan übernahm er 1998 den Lehrstuhl für Verfahrenstechnik an der TU München // wechselte 2003 an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) auf den Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächen­verfahrenstechnik // im Zentrum seiner Arbeiten stehen grenzflächen­bestimmte Partikelsysteme und die damit verbundene ver­fahrenstechnische Forschung // seit 2007 ist er Koordinator des Exzellenzclusters Engineering of Advanced Materials an der Universität Erlangen-Nürnberg // 2005 erhielt er den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis und wurde 2008 in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) berufen // 2012 wurde ihm der Ernest-Solvay-Preis verliehen, eine der renommiertesten deutschen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH