22.10.2017 19:07 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Ex-Schutz RSS
Seite 1 2

Tablet-PCs zur Prozesssteuerung in harter industrieller Umgebung

Mobile Technologien in Ex-Zonen - von Michael Wiedmann

Für die Genehmigung von Anlagen mit explosionsfähiger Atmosphäre sind Auflagen sowohl vom Hersteller als auch vom Betreiber einzuhalten (ATEX 95, Richtlinie 94/9/EG, ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG). Durch eine ATEX-Zertifizierung können mobile Technologien auch in sensiblen und gefährlichen Prozessen eingesetzt werden.

Mehr Klarheit beim Brandschutz

Betriebssicherheit und Umgang mit Gefahrstoffen neu geregelt - von Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Petersen

Seit 1. Juni gelten neue Regelungen für Betreiber von Chemieanlagen: die novellierte Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und die geänderte Gefahrstoffverordnung (GefStoffV). Die Anforderungen zum Brand- und Explosionsschutz (Ex-Schutz) sind jetzt nur noch in der GefStoffV enthalten. Aber nicht nur das ist jetzt anders.

Ex-Remote-I/O zeigt, was es kann

Flexibilität ist Trumpf - von Oliver Korb

Vieles spricht für das innovative Ex-Remote-I/O von Bartec. Denn das System kann seine Vorteile im gesamten Lebenszyklus einer Anlage ausspielen: von der Planung über den Betrieb bis zur Wartung und Instandhaltung. Dass das Remote I/O nicht zu viel verspricht, beweisen seine Einsätze bei dem Global Player Henkel und Europas führendem Spraydosen- und Lackstiftehersteller Motip Dupli.

EX-Schutz mit Glas

Zündquellen in explosionsgeschützten Bereichen mit Borosilicatglas vermeiden - von Dr. Edgar Steffin

Für die Genehmigung von Anlagen mit explosionsfähiger Atmosphäre sind Auflagen sowohl vom Hersteller (ATEX 95, Direktive 94/9/EG) als auch vom Betreiber (ATEX 137, ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG) einzuhalten. Hierbei hat der Betreiber die Vorgaben der Technischen Regeln für Betriebssicherheit 2153 zur Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen (TRBS 2153) zu beachten.

TRGS 509: Lagerung von flüssigen und festen Gefahrstoffen in ­ortsfesten Behältern sowie Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter

Brandschutz im Tanklager - von Prof. Dr. Herbert Bender

Stationäre Tanklager zählen üblicherweise zu den ­sicheren Chemieanlagen; gleichwohl haben sich in den letzten Jahren spektakuläre Schadensereignisse ­ereignet. Von diesen sowie von weiteren Schadens­ereignissen wurden die Ursachen der letzten Jahrzehnte ausgewertet und als Erfahrungswissen zur Vermeidung von Schadensfällen in die Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) aufgenommen.

Sicherheitssysteme und deren Ausarbeitung zu einem wirtschaftlichen Gesamtkonzept

Explosionsschutz meets SIL - von Dr.-Ing. Johannes Lottermann

Das Thema SIL (Safety Integrity Level) ist ebenso komplex wie aktuell, wie die zahlreichen Artikel, Beiträge und Diskussionsrunden beweisen. Höchste Zeit, einen Blick aus der Sicht des konstruktiven Explo­sionsschutzes darauf zu werfen – und auch einmal über den Tellerrand der elektrischen, elektronischen und programmierbar elektronischen Systeme (E/E/PE) hinauszublicken.

Ohne NORSOK Standard keine Sicherheit bei Explosiver Dekompression

Beschädigungen an ­Dichtungen vermeiden - von Dipl.–Ing. Michael Krüger

In der Chemie- und Gasindustrie sowie der gesamten Zulieferindustrie und im Pumpen-, Ventil- oder Kompressorenbau haben immer mehr ­Unternehmen Probleme mit Schäden an Elastomerdichtungen, die ­durch Explosive Dekompression auftreten. Konventionelle Elastomerdichtungen können bei plötzlichem Druckabfall stark beschädigt und undicht werden.

EHEDG-zertifizierte Berstscheibe EX-GO-VENT HYP

Eine wie keine - von Klaus Meichle

„Wir brauchen eine Berstscheibe, die wir an Sprühtrockner in der Lebensmittelindustrie installieren können, ohne Verlust in der ­Qualität der Produkte“, so die Anforderungen eines weltweit tätigen Anlagenbauers. Die Herausforderungen für die Rembe-Ingenieure: eine Berstscheibe, die optimalen (Explosions-)Schutz bietet und ­zeitgleich sämtliche Kriterien des Hygienic Design erfüllt. Das heißt: keine Toträume, keine Stellen, an denen...

Explosionsschutzportal der BG RCI

Zuverlässige Hilfe - von Dr. Berthold Dyrba

Wie wichtig der Explosionsschutz auch heute noch für Industrie, Behörden, Forschung und Entwicklung ist, zeigt die hohe Besucherfrequenz des seit vier Jahren bewährten Explosionsschutzportals www.exinfo.de der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI).

Die Zukunft des Explosionsschutzes in Sprühtrocknungsanlagen

Schutz vor Staubexplosionen - von Roland Bunse, Dr.-Ing. Johannes Lottermann

Sprühtrocknungsanlagen sind ein ideales Anwendungsgebiet für die Schutzmaßnahme „Explosionsdruckentlastung“. Sie kommen vorzugsweise in der Chemie- und Nahrungsmittelindustrie, z.B. zur Herstellung von Milchpulver oder löslichem Pulverkaffee, zum Einsatz. Die Speisemenge wird in einem Trockenturm mittels Düsen oder rotierenden Scheiben fein zerstäubt. Das pulverartige Erzeugnis wird dann durch Heißgas im Gleich- oder Gegenstrom getrocknet.

Gasmessung und Gasquellenlokalisierung mit einer Mikrodrohne

Fliegende Aufspürer - von Dr.-Ing. Matthias Bartholmai, Dr. Patrick P. Neumann

Mikrodrohnen, auch bezeichnet als unbemannte Luftfahrzeuge (engl. unmanned aerial vehicles, UAV), halten als moderne Plattform für Überwachungstechnik Einzug in diverse Anwendungsgebiete. Am weitesten verbreitet ist der Einsatz von Foto- und Videotechnik zur Beobachtung und Dokumentation unterschiedlichster Vorgänge und Situationen aus dem Luftraum. Die technische Entwicklung auf dem Gebiet der Messtechnik und Sensorik ermöglicht aber auch die...

Keine Zwischenfälle trotz Explosionsgefahr und gefährlicher Stoffe

Auf Nummer Sicher gehen! - von Prof. Dr. Tammo Redeker

Die Sicherheit hat in der Prozesstechnik einen ­hohen Stellenwert. Zum einen ist die Arbeitssicherheit für die Mitarbeiter und die Vermeidung der Kontamination der Umwelt zu gewährleisten, zum anderen können durch Zwischenfälle erhebliche Schäden entstehen. Offensichtlich sind zum Beispiel Schäden an Anlagen, z.B. nach einer Explosion. Nicht zu unterschätzen ist aber auch der finanzielle Schaden, der durch Stillstand einer Produk­tionslinie...

Sicherheit in explosionsgefährdeter Umgebung

Bevor es knallt - von Prof. Dr. Matthias Rädle, Tobias Teumer, Michael Hitschler

Eine Gefahr durch eine zufällig ausgelöste Explosion tritt nicht nur in Dynamitfabriken oder unter Tage auf, vielmehr besteht diese Gefahr in der ganz alltäglichen Umgebung und vermehrt in den großen ­Produktionsanlagen der chemischen, pharmazeutischen und Petrochemie.

ATEX - Zonen als sichere Bereiche

Läuft auch, wenn es kritisch wird …

In Atex-Zonen (Gas und Staub) sind bisher keine ­Wirkungsgrade für Motoren vorgeschrieben. In zahlreichen Anlagen grenzen die ATEX-Zonen an ­sichere Bereiche, in denen die Installation von ­Motoren mit hohem Wirkungsgrad gesetzlich vorgeschrieben ist. Daher ist es logisch, dass der Betreiber elektrische ­Energie am ganzen Standort im gleichen Maße ein­sparen will. Zusätzliche Motivation schafft dabei die ­Tatsache, dass die Amortisierungszeit...

Konstruktiver Explosionsschutz richtig gemacht

Im Fall der Fälle - von Matthias Göpfert

Viele Ansätze im Explosionsschutz beschäftigen sich mit dem Grundsatz, eine Explosion zu verhindern. Beim konstruktiven Explosionsschutz wird versucht Anlagenteile so auszuführen, dass selbst dann, wenn eine Explosion auftreten sollte, niemand zu Schaden kommt.
Seite 1 2

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH