23.01.2019 00:30 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
&more RSS
Seite 1 2 3 4

Prozessanalysentechnik: Kernstück von „Industrie 4.0“?

Teil der Revolution - von Dr. Michael Maiwald

Ohne die vielfältigen Messmethoden der Prozess­analysentechnik (PAT) sind viele moderne Anlagen der verfahrenstechnischen Industrie heute nicht mehr wirtschaftlich oder sicher zu betreiben. Dementsprechend ­erfährt die sich mittlerweile immer mehr als selbstständig etablierende Branche Prozessanalysentechnik einen großen Zuwachs und ­eine ­spannende Dynamik. Sie ermög­licht eine Produktion in der geforderten Produktqualität unter optimaler...

Pulver fördern und dosieren: eine Herausforderung für die Anlagenplanung

Effizientes Vakuum - von Thomas Eules

Das Umfüllen von Pulvern von Großgebinden in Kleingebinde ist eine häufige Aufgabenstellung in der Industrie; egal, ob es sich um chemische Reagenzien, Füllstoffe oder Nahrungsmittel handelt. Eine zentrale Aufgabe dabei ist das Dosieren.

Infrastruktur und Prozesse im Fokus des 2. Forums Chemielogistik

Dienstleister auf Augenhöhe gefragt

<b>Produzenten und Dienstleister in der Diskussion: M. Andrae (ASK Chemicals), U. Nitzinger (Pfenning Logistic Group), D. Stürcken (Altana), U. Willhaus (Lehnkering) </b>
<p>

Synergiepotenziale zwischen chemischer Industrie und der Wassertechnik

Nachhaltiges Wasser­management - von Dr. Thomas Track, Dr. Christina Jungfer

Wasserverbrauch, Abwasserproduktion, Energieverbrauch, Wirtschaftlich- keit – für industrielles Wassermanagement sind diese Schlagworte von großer Bedeutung. Verschiedene europäische Projekte setzen sich mit der Thematik „Management von Wasser in der Industrie“ auseinander. Das Projekt ChemWater erarbeitete ein „Konzept für ein integriertes industrielles Wassermanagement“. Das Projekt E4Water treibt die Umsetzung solcher Konzepte voran.

Chemikalien sicher transportieren

Verantwortung für Mensch und Umwelt - von Rechtsanwältin Andrea Heid

chemie&more war im Gespräch mit Rechtsanwältin Andrea Heid über aktuelle Gegebenheiten und zukünftige Herausforderung an die Logistik in der chemischen Industrie. Frau Heid leitet den Bereich Umweltschutz, Anlagensicherheit und Verkehr im Verband der ­Chemischen Industrie e.V. (VCI) in Frankfurt/M.

Gold-(Au)-fieber

von Lukas Hamm

Aktuell kämpfen in Sotschi Athleten aus der ganzen Welt um olympisches Gold. Dieses faszinierende Metall, dessen lateinischer Name Aurum „das Leuchtende“ bedeutet, war in der Vergangenheit nicht nur für Sportler ein Objekt der Begierde.

HAZOP Plus für sichere Produktionsprozesse in der chemischen Industrie

Umfassende Risikoanalyse - von Dipl.-Ing. Rainer Semmler

Das klassische HAZOP-Verfahren hat sich seit Jahrzehnten bewährt, um die Sicherheit von chemischen Produktionsprozessen zu verbessern. Doch das Verfahren hat Grenzen. Zum einen basiert es auf Erfahrungswerten. Sind diese nicht vorhanden, lassen sich Prognosen nur schwer erstellen. Zum anderen werden hauptsächlich qualitative Aspekte untersucht. Um quantitative und probabilistische Aussagen treffen zu können, empfehlen TÜV SÜD-Experten, das Verfahren...

Intermodales Transportkonzept gewährleistet die Versorgung mit Ethylenoxid (EO)

Mehr als die Summe der Teile - von Wolfgang Zwinger

Ethylenoxid ist ein hochentzündliches Flüssiggas, das bei Erwärmung oder Hinzutritt von katalytisch wirkenden Stoffen explosionsartig polymerisiert und als giftig und krebserregend beim Einatmen gilt. Daher gilt seinem Transport das ganz besondere Augenmerk, um die Versorgungskette ­gerade unter diesem Aspekt so sicher wie möglich durchzuführen.

Offenheit und Dialog schaffen Vertrauen

Rendite des Dialogs - von Pierre Kramer

Um Investoren zu gewinnen, müssen Industrieparks heute viel bieten. Kriterien wie Lage und Verkehrsanbindung, zentrale Dienstleistungen wie Werksfeuerwehr und Anlagenbau, Finanzierung oder die Ausrichtung auf spezielle Unternehmensgruppen sind unerlässliche Merkmale. Doch sie allein reichen nicht mehr aus: Angesichts wachsender Skepsis in die Notwendigkeit industrieller Projekte in Deutschland, achten ­Investoren hierzulande verstärkt auf stimmige...

Rennschlitten: Konkurrenzfähig bleiben durch technischen Vorsprung

Optimal durch den Eiskanal - von Dipl.-Ing. Ilja Feldstein

Olympische Spiele gelten für die meisten Athleten als das ultimative Ziel. Sie genießen aufgrund ihres Vierjahresrhythmus und der weltweit medialen Wirkung meist einen viel höheren Stellenwert als etwa die Weltmeisterschaften, die in der Regel jährlich oder zwei­jährig statt­finden. Es gibt drei Disziplinen im Eiskanal: Bob, Rodeln und Skeleton.

AFRISO: Produktneuheit Messumformer MFU 12 und MFU 14

Presse-Information

Wenn in Regelungsprojekten sowohl Analogmesswerte zum Bestimmen und Steuern von Druck, Temperatur und Füllstand als auch Grenzwerte zur Meldung, Überwachung oder Regelung gefragt sind, bieten multifunktionale Messumformer (MFU) hierfür eine ideale Lösung. Sie sind sowohl in vielen Bereichen industrieller Prozesse als auch beispielsweise im Anlagen- und Apparatebau, bei Brunnenmessungen, bei Dosierungen und Druck- regelungen, in Füllanlagen, für...

Effektpigmente – ein gelungenes Zusammenspiel von Chemie und Physik

Faszinierende Farbspiele - von Prof. Dr. Gerhard Pfaff

Pigmente werden bereits seit langer Zeit von Menschen als farbgebende Substanzen eingesetzt. Waren es anfangs natürlich vorkommende Verbindungen und Elemente, z.B. Eisenoxide, Manganoxide, Ultramarin oder Kohlenstoff (Ruß), so entstand mit der Entwicklung der industriellen Chemie ab dem 18. Jahrhundert ein immer breiter werdendes Sortiment an synthetischen Pigmenten, die man in ­anorganische und organische Pigmente unterteilt. Heute werden zum...

Farbeindrücke durch Mikrostrukturen

Das Lächeln der Natur - von Lukas Hamm

„Farben sind das Lächeln der Natur“ – Dieser Satz stammt von dem englischen Autor James Henry Leigh Hunt. Er zeigt, dass Farben und Licht eine besondere Wirkung auf den Menschen haben. Gerade die Natur bietet hier unzählige Beispiele an Farbspielen, die den Menschen seit jeher faszinierten und inspirierten.

Gasdetektionskamera verbessert Umweltschutz und Sicherheit

Unsichtbare Gefahr - von Thomas Jung

In vielen petrochemischen Anlagen werden unsichtbare Kohlen- wasserstoffgase verarbeitet. Der überwiegende Teil dieser Gase ist unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit bedenklich. Sie können giftig sein oder gesundheitliche Probleme verursachen, wenn man ihnen längere Zeit aus­gesetzt ist. Andere sind hoch entflammbar, ja, sogar explosiv und die meisten umweltschädlich, wenn sie in großen Mengen in die Atmosphäre gelangen. Daher ist die Detektion...

SCHÜTTGUT und RECYCLING-TECHNIK 2014 in Dortmund - ein Ausblick

Nach der überaus erfolgreichen Veranstaltung SCHÜTTGUT und RECYCLING-TECHNIK 2012 mit rund 350 nationalen und internationalen Ausstellern, stehen die Kurse für die 6. Ausgabe der Fachmesse vom 21.-22. Mai 2014 weiterhin auf Wachstum. Bereits im Dezember 2012 waren die Hallen 4 und 5 fast vollständig ausgebucht. Der starke Ausstellerzuspruch ermöglichte für das Fachmessen-Duo SCHÜTTGUT und RECYCLING-TECHNK 2014 in Dortmund die Inbetriebnahme...
Seite 1 2 3 4

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH