12.12.2018 16:11 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Anspruchsvolle Arbeitsbedingungen in der chemischen Industrie

Anspruchsvolle Arbeitsbedingungen in der chemischen Industrie

Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

In der chemischen Industrie wird Pumpen viel abverlangt. So auch bei CG Chemikalien. U.a. werden hier Natriumlauge, Schwefelsäure, Phosphor- säure, Salpetersäure, Essigsäure oder Ameisensäure in Konzentrationen bis 99% gefördert und in mobile Tanks abgefüllt, die an die Kunden des Unternehmens geliefert werden. Dabei setzt man magnetgekuppelte SHM-Kreiselpumpen von ASV Stübbe ein.

„CG Chemikalien ist im Umgang mit Pumpen ein ganz rauer Betrieb“, sagt Werksleiter Michael Schäfer. „Wenn jemand diese Pumpen an ihre Grenzen bringt, dann sind wir das. Die SHM-Pumpen setzten wir zum mobilen Pumpen von unterschiedlichsten Medien ein. Wir haben zehn Pumpen dieser Art bei uns im Einsatz und können guten Gewissens sagen, dass keine andere Pumpe diesen harten und wirklich anspruchsvollen Arbeitsbedingungen standgehalten hat.“

Trockenlauffähigkeit besonders wichtig

Besonders wichtig ist für Schäfer die Trockenlauffähigkeit der SHM-Pumpen. Durch die spezielle Hart-Weich-Paarung der Gleitlager (Al2O3 und HD-Carbon) sind sehr gute Trockenlaufeigenschaften vorhanden. „Die Pumpen werden tagtäglich mit unterschiedlichen Medien in wechselnden Konzentrationen konfrontiert. Nach jedem Arbeitsvorgang werden sie mit Wasser gespült und komplett trocken gefahren, um Verunreinigungen aufs Bestmögliche zu vermeiden.“ Mit herkömmlichen wellengedichteten Kreiselpumpen aus Kunststoff wäre diese Vorgehensweise nicht möglich, da es ohne Schmiermedium innerhalb kürzester Zeit zu einem Defekt der Gleitringdichtung und somit zum Totalausfall der Pumpe kommen würde. Hinzu kommt, dass einige Medien beim Spülvorgang mit Wasser eine thermische Reaktion hervorrufen. Das ist besonders fordernd für die Werkstoffe der Pumpe. „Von der Beständigkeit und vom Handling her ist die ASV Stübbe-Lösung die Beste.“

Ideale Lösung für mobile Installation

Positiv überzeugt ist Schäfer auch von der hohen Laufruhe und Leckagesicherheit der SHM-Pumpe. „Da die Pumpen sowohl auf unserem Werksgelände als auch bei den Kunden mobil eingesetzt werden, ist dies besonders wichtig.“ Durch das Magnetsys­tem der SHM wird die Motorkraft berührungslos und effizient auf das Pumpenlaufrad übertragen. Das sorgt für eine hohe Laufruhe. Durch die geringe Vibration eignet sich die SHM-Pumpe somit optimal für die mobile Installation. Und dank der hermetisch gekapselten Hydraulik werden Schwachstellen von wellengedichteten Kreiselpumpen eliminiert, Leckagen durch verschlissene Gleitringdichtungen verhindert und eine absolute Dichtigkeit garantiert. Für Schäfer stimmen zudem, neben der hohen Qualität, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der persönliche Kontakt zum Außendienst sowie zu den Servicetechnikern. Die gute Zusammenarbeit hat auch zur Entwicklung von weiteren Produktlösungen geführt, die auf die Bedürfnisse von CG Chemikalien zugeschnitten sind.

www.asv-stuebbe.de

Stichwörter:
Chemikalien, Trockenlaufeigenschaften, Installation, Pumpen,

C&M 2 / 2014

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe C&M 2 / 2014.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Weitere Artikel online lesen

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH