21.01.2019 05:03 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Automation RSS > Typische Fehlerszenarien erkannt und gebannt

Typische Fehlerszenarien erkannt und gebannt

Feldbusinfrastruktur, die mitdenkt

Um mögliche Fehler bereits im Vorfeld zu erkennen und zu verhindern, hat Pepperl+Fuchs eine neue ­Generation von diagnosefähigen Komponenten entwickelt. Innovative technische Features reagieren­ ­sofort auf jeden spezifischen Fehler und ermöglichen so eine lückenlos transparente Feldbusinfrastruktur. Die neuen intelligenten Komponenten bringen die Diagnosefähigkeit bis ins Feldgerät – ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur 100%igen Verfügbarkeit.

Fehler erkennen, bevor sie auftreten

Kurzschluss, Blitzschlag, eindringende Feuch­tigkeit – es gibt typische Fehler, die im täglichen Betrieb einer Anlage immer wieder zu Störungen führen. Im langjährigen und intensiven Austausch mit den Anwendern hat Pepperl+Fuchs diese Fehlerarten genau studiert. So bildet fundiertes Knowhow ­typischer Fehlerszenarien die Basis für die Entwicklung der neuen diagnosefähigen FieldConnex®-Komponenten.

Advanced Diagnostics ist mit innovativen technischen Features ausgestattet, die auf jeden spezifischen Fehler sofort reagieren. Dabei werden die Informationen über die reguläre Feldbuskommunikation übertragen, ohne dass Mehraufwand entsteht. Durch perfektes Zusammenspiel der neuen Komponenten können Fehler und Risiken künftig nahezu vollständig ausgeschlossen werden.


FieldConnex-Komponenten mit Intelligenz und Diagnose für eine höchst verfügbare Installation. Auch für Sicherheitssignale geeignet.

Komponenten, die mitdenken

Das Herzstück der neuen Technologie bildet das von Pepperl+Fuchs entwickelte Advanced Diagnostic Gateway. Es agiert als Schnittstelle zwischen den Advanced Diag­nostic Modulen und dem Leitstand – schnell und zuverlässig reagiert es auf jeden Fehler.

Der diagnosefähige Segment Protector bietet progressiven Kurzschlussschutz mit einer exzellenten Fehlerisolierung. Die intelligente Diagnosefunktion spürt Störungen wie etwa Kontaktprellen an Spurs auf, erkennt und isoliert sie.

Der Diagnose-Überspannungsschutz bietet Blitzschutz mit Selbstüberwachung. Er schützt Feldbus und Feldgeräte vor Blitzschlag oder Spannungsspitzen und gibt Alarm, wenn seine Funktionsreserve erschöpft ist. Das erspart teure manuelle Kontrollen und verhindert Produktions­ausfälle durch rechtzeitigen Austausch.

Der intelligente Leckagesensor kann sowohl an Feldinstrumente als auch in Verteilerkästen angeschlossen werden und erfasst schnell und zuverlässig kleinste Veränderung der Feuchtigkeit.

Alle neuen Komponenten sind sowohl für die Einbindung in Foundation Fieldbus H1 wie für Profibus PA geeignet.

Einsetzen – einschalten – fertig

FieldConnex® Advanced Diagnostics steht nicht nur für maximale Verfügbarkeit, dank intelligenter Installation ist es auch verblüffend einfach zu realisieren. Die neuen Komponenten werden einfach angeschlossen und laufen ohne weitere Konfiguration – ohne Feldbusadresse oder Einbindung in die Leittechnik.

Das Diagnose Gateway wird mithilfe automatischer Werkzeuge völlig unproblematisch integriert. Es konfiguriert sich selbst und findet die angeschlossenen Diagnosemodule eigenständig. Ohne zusätzliches Engineering werden die Komponenten eingesetzt und die Diagnose in Betrieb genommen – einfach, schnell und wirtschaftlich.

Foto: © panthermedia | ramzi hachicho

Stichwörter:
diagnosefähige Komponente, technische Features, Pepperl+Fuchs, intelligente Leckagesensor,

C&M 5 / 2013

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe C&M 5 / 2013.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Der Autor:

Weitere Artikel online lesen

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH