18.06.2019 09:50 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Automation RSS
Seite 1 2 3

Lückenlose Transparenz: Intelligent Fieldbus

Feldbusdiagnose für jedes Leitsystem via Foundation Fieldbus

Feldbussysteme gewährleisten höchste Zuverlässigkeit und maximale Verfügbarkeit in der Prozessautomation. Für die typischen Fehlerszenarien, die dennoch im täglichen Betrieb vorkommen, hat Pepperl+Fuchs ein neuartiges Advanced Diagnostic Gateway (ADG) und eine neue Generation diagnosefähiger Komponenten entwickelt. Sie ermöglichen eine lückenlos transparente Feldbusinfrastruktur bei denkbar leichter Inbetriebnahme – ohne zusätzliches Engineering.

Schnelle und präzise Diagnosen – Umsetzung der NE 107 bei Remote I/O

Feldgeräte effizienter warten - von André Fritsch

Diagnosedaten von Feldgeräten dienen hauptsächlich dem Zweck, Betriebsstillstände als einen der größten Verlustfaktoren heutiger Prozessanlagen so gut wie möglich zu vermeiden. Die Anwender- vereinigung NAMUR gab bereits 2005/06 die Empfehlung NE 107 zur Verwendung bestimmter einheitlicher und leicht verständlicher Statusanzeigen heraus. Trotz sukzes­siver Umsetzung auf verschiedenen Ebenen im Automatisierungsverbund standen entsprechend gestaltete...

Daten der PLC liegen offen

Produktionsanlage in Gefahr - von Alois Träger

Nicht nur jüngste Berichte über Cyberangriffe aus Fernost sollten aufhorchen lassen, die Gefahr eines Angriffs auf Ihr Produktionsnetz liegt breits im Hause. Jeder Computer, der Zugriff auf eine SPS hat, kann potenziellen Schaden im Steuerungs- bzw. Prozessablauf anrichten. Ob nun absichtlich oder unabsichtlich.

Mit MES fit für die Zukunft

Statement - von Dr.–Ing. Reinhard Hüppe

Die Industrieproduktion der Zukunft findet integriert und vernetzt statt. Die diesjährige Hannover Messe wird von dem Thema „Integrated Industry“ geprägt sein. Produktionsteile, Anlagen, Werkstücke und Maschinen kommunizieren miteinander – und zwar nicht mehr nur in geschlossenen Systemen sondern über Cyber-Physical-Systems auch über das Internet unternehmensübergreifend.

Optimale Prozesssteuerung in der Zuckerproduktion

Sichere Signale für Süßes - von Dipl.–Ing. Andreas Grimsehl

Das Unternehmen Suiker Unie in den Niederlanden zählt mit 1Mio. Tonnen produziertem Zucker zu den größten Herstellern Europas. Allein im Werk in Groningen werden pro Jahr 450.000 Tonnen Zucker in unterschiedlichen Qualitäten hergestellt. Während einer Zuckerkampagne zwischen September und Januar wird Tag und Nacht im Schnitt alle zwei Minuten ein LKW mit Zuckerrüben entladen. Ins­gesamt müssen 3Mio. Tonnen Rüben gewaschen, geschnitten, ­gekocht...

SmartFactory

Die intelligente Fabrik der Zukunft - von Prof. Dr.–Ing. Detlef Zühlke, Prof. Dr.–Ing. Jochen Schlick

Innovative Informations- und Kommunikations­technologien (IKT) tragen bereits heute in entscheidendem Maße zur Steigerung der Produktivität ­produzierender Unternehmen in Europa bei. Für eine wettbewerbsfähige Produktion in einem Hochlohnland wie Deutschland bildet auch in Zukunft die Integration neuer IKT die Grundlage [1].

High-Performance HMI – ein wichtiger Schritt zu mehr Effizienz im Betrieb

Blick aufs Wesentliche

Bei PLS-Prozessbildern haben fehlende Richtlinien zur Bildgestaltung und immer leistungsfähigere Grafikprogramme zu einer verstärkten Unübersichtlichkeit ­geführt. Durch animierte, detailreiche Darstellungen kann schnell der Überblick über den Gesamtprozess verloren gehen, abnormale Prozesszustände oder Alarmmeldungen werden ­zu spät erkannt bzw. im schlimmsten Fall sogar ­komplett übersehen. ­Gute Prozessbilder sollten deshalb auf grafische...

Paradigmenwechsel in der Produktion

Die Automation gilt als eine für die Zukunft des Standorts Deutschland entscheidende Schlüsseltechnologie. Rasante Entwicklungen der IT-Technologien und des Internets sind die Motoren der so genannten vierten industriellen Revolution, die große Herausforderungen und Potenziale für die Wirtschaft mit sich bringt. Hier kommt der Automatisierungstechnik eine entscheidende Rolle zu, die Industrieproduktion zukunftsfähig und wettbewerbsfähig zu gestalten.

Zukunft der Produktionsarbeit – im Internet der Dinge entscheiden Objekte und Menschen kooperativ

Intelligent vernetzt - von Dr.-Ing. Stefan Gerlach, Dr.-Ing. Sebastian Schlund

Die vierte industrielle Revolution klopft an die Tür. Die intelligente Vernetzung von mechatronischen Steuerungen mit dem Internet wird Prozesse tief greifend ­verändern: Aufträge reservieren Kapazitäten, Teile steuern ihren Transport, Anlagen organisieren ihre Wartung. Auch menschliche Arbeit wird sich der neuen ­Dynamik anpassen müssen.

Den Energie­verbrauch im Griff

von Martin Reichinger

In Zeiten weiter steigender Energie­kosten und drohender Strafzahlungen bei Nichterreichen der Kyoto-Ziele ist es ein Gebot der Stunde, die Energieeffizienz zu verbessern. Der Energieverbrauch kann aber nur verbessert werden, wenn er bekannt ist – idealerweise bis aufs Genaueste. Der Aufzeichnung­ der Verbräuche kommt deshalb eine zentrale­ Bedeutung­ zu. Mit APROL EnMon bietet B&R ein System, das Stand-alone­ oder in Prozessleitsysteme integriert­,...

Fit für die Zukunft

von Michael Ziesemer

Die Prozessautomatisierung repräsentiert mehr als 10% der Elektroindustrie, der zweitgrößten deutschen Industriebranche, und hat einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Automation. Messtechnik­ und Prozessautomation erwirtschafteten 2011 einen­ Umsatz von 17,8 Mrd. Euro. Insbesondere ihr Beitrag zu einer energieeffizienten und umweltgerechten Produktion macht Prozess­leitsysteme heute zum unverzichtb­aren Faktor in der Prozessindustrie. So...

Im Kampf gegen Cybercrime

von Dr. Hubert B. Keller

Software ist ein Produkt mit hohem Potenzial – als Innovationsfaktor wie auch als Kostenfaktor. ­In allen technischen Bereichen wirkt Software als massiver Innovationstreiber. Gleichzeitig birgt der Einsatz ­dieser Funktionalität Kostenrisiken. Innovationssteigerungen von 35% durch Software stehen gleich­zeitig ­Kosten in gleicher Höhe – oder mehr – dagegen. Hinzu kommt seit einiger Zeit die massive Anfälligkeit im Security­bereich....

Carbonrahmen für Rennräder weltweit erstmals automatisch produziert

Stoff vom anderen Stern - von Ina Kanngiesser

Carbon kommt zum Einsatz, wenn etwas extrem ­­leicht und hoch stabil sein muss. Im schweizerischen ­Grenchen entstehen mithilfe der Binder-Technologie die weltweit ersten automatisch produzierten Carbon­rahmen für Rennräder. 2011 gewann der Australier Cadel Evans die Tour de France auf einem BMC-Rennrad dank der tatkräftigen Unterstützung seiner Teamkollegen, die mit einem Carbon Rennrad aus Grenchen das härteste Etappenrennen der Welt bestritten.

Automatisierungstechnik für eine Chlorsilan-Anlage

von Uwe Reinhardt

Kaum eine Branche ist der Krise zum Trotz so sehr gewachsen wie die Photovoltaikindustrie. Mit dem Wachstum einher geht der Bedarf nach den entsprechenden Rohstoffen. Hochreines, ­polykristallines ­Solarsilizium (PCS) beispielsweise ist in der Photovoltaikindustrie ein begehrter ­Rohstoff zur ­Herstellung von Solarzellen. Eine entscheidende Vorstufe in dessen Herstellung ist das Erzeugen von Chlorsilanen. Evonik baute im italienischen Sinich eine...

Kommunikationsschlagadern

von Karl-Heinz Richter

<b>Abb. 1 </b>Der modulare INspektor in seiner Anwendung bei Profibus DP und PA
<p>
Seite 1 2 3

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH