13.12.2018 15:02 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher > Professor Dr. Siegfried Ripperger

Professor Dr. Siegfried Ripperger

// studierte Maschinenbau an der Universität Kaiserslautern und schloss sein Studium in der Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik ab

// Danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Funktion des Oberingenieurs am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen an der Universität Kaiserslautern, wo er promovierte

// 1983 trat er in den niederländischen Chemiekonzern (AKZO) als Entwicklungsingenieur und Leiter eines Anwendungstechnikums ein und stieg innerhalb der Produktgruppe „Membrana“ zum Leiter der Hauptabteilung ,,Entwicklung und Anwendungstechnik Technische Membranen" auf.

// 1989 übernahm er eine C3-Professur für „Verfahrenstechnik“ im Fachbereich Lebensmitteltechnologie der Fachhochschule Fulda.

// 1993 folgte er dem Ruf auf eine C4-Professur „Mechanische Verfahrenstechnik“ an die TU Dresden.

// Ab 1997 war er geschäftsführender Direktor des Instituts für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

// 004 wechselte er an die TU Kaiserslautern und übernahm dort den Lehrstuhl „Mechanische Verfahrenstechnik“.

// Seit 1993 ist er Herausgeber der Fachzeitschrift "Filtrieren und Separieren".

Kontakt: chemieundmore@succidia.de

Eine Schlüsseltechnik zur Wasseraufbereitung, aber auch zur Prozessintensivierung in der chemischen Industrie

Neue Potenziale für die Membrantechnik - von Professor Dr. Siegfried Ripperger

In der Industrie wird in zunehmendem Maße aufgrund gestiegener Kosten für die Wasserversorgung und -entsorgung verstärkt ­benutztes Wasser wieder aufbereitet. In vielen Ländern der Erde muss aufgrund von Wasserknappheit immer häufiger auf Meer-, Fluss- und sogar Abwasser zurückgegriffen werden, um eine ­ausreichende Versorgung der Landwirtschaft und der Bevölkerung mit Trinkwasser zu gewährleisten.

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH