27.09.2022 20:27 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher > Prof. Andreas Pfennig

Prof. Andreas Pfennig

// geb. 1959

// studierte von 1979 bis 1984 Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen

// Nach einem anschließenden Auslandsaufenthalt bei Professor Dr. J.M. Prausnitz in Berkeley bis 1985 promovierte er bis 1987 wiederum an der RWTH Aachen am Lehrstuhl II für Verfahrenstechnik

// 1988 bis 1995 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Chemische Technologie der TH Darmstadt, an dem er habilitierte

// Zwischen 1995 und 2011 leitete er den Lehrstuhl AVT-Thermische Verfahrenstechnik der RWTH Aachen

// Im Oktober 2011 wechselte er an die TU Graz zum Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik

// Seine Arbeitsschwerpunkte sind Extraktion, Reaktivextraktion sowie die Trennung von Dispersionen einschließlich der zugehörigen Grundlagen im Bereich und Thermodynamik komplexer Systeme

// Seit etwa 5 Jahren beschäftigt er sich mit grundlegenden Themen der Nachhaltigkeit, u.a. im Projekthaus HumTec (Human Technology Center) der RWTH

// Ziel bei diesen Arbeiten ist es, mit Hilfe von vereinfachten Bilanzen wesentliche und belastbare Aussagen über eine nachhaltige Zukunft abzuleiten

Kontakt: chemieundmore@succidia.de

Biomasse als Rohstoff für die Chemie

Gibt es einen Kompass im Dschungel aller Optionen? - von Philipp Frenzel, Prof. Andreas Pfennig

Der Rohstoffwandel in der chemischen Industrie hin zu alternativen Kohlenstoffquellen jenseits von Erdöl wird immer greifbarer. ­Biomasse als im Prinzip einzig verfügbare nachwachsende Kohlenstoffquelle eröffnet dabei zahlreiche neue ­Nutzungsmöglichkeiten. Der vorliegende Artikel stellt ein Bewertungskonzept vor und zeigt Besonderheiten bei der Nutzung von Biomasse auf.

News

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern

Ahlborn GmbH: Hochgenaue Temperaturmessung mit digitalen Fühlern
Bei über 80 % aller industriellen Messaufgaben werden Temperaturen gemessen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Messgerät und Fühler sowie die verwendete Technologie. Aus der Präzisionsschmiede, der Firma Ahlborn aus Holzkirchen bei München, kommt jetzt ein Messsystem für hochgenaue Temperaturmessung, das nicht nur im Labor verwendet werden kann.

© Ahlborn Mess- und Regelungstechnik GmbH